VilseckSchnaittenbachPoppenrichtHirschauHahnbachGebenbachFreudenbergEdelsfeld


Projekte
Projektübersicht

QUICKLINKS

Alt werden zu Hause

AOVE-EnergieRegion

Gebäudebörse

Goldene Straße

Nachhaltig Bauen

Osterbrunnen

Pumpenaustausch

Synergia-Frauennetzwerk

Taschengeldbörse


Projektübersicht

Das Regionalmanagement der Arbeitsgemeinschaft Obere Vils – Ehenbach entwickelt, begleitet und setzt Projekte gemeinsam mit verschiendenen Partnern um. Insbesonders während der Förderperioden LEADER II (1996 bis 2002) und LEADER+ (2002 bis 2008) wurden zahlreiche kommunale Projekte sowie Projekte anderer Institutionen begleitet.
Bitte auswählen:
Handlungsfeld
Projektträger
   Suche starten

AOVE-Ferienprogramm
Nach der Kulturführer-Ausbildung im Jahr 2005 nahmen wir im Rahmen der Führungen entlang der Goldenen Straße verstärkt Veranstaltungen für Kinder in unser Programm auf. Die Nachfrage nach diesen Angeboten während der Sommerferien war so stark, dass wir uns entschlossen, ab 2008 ein eigenes Ferienprogramm auf die Füße zu stellen. Die AOVE-Angebote werden in allen neun Kommunen in deren jeweiliges Ferienprogramm aufgenommen und verstärkt gemeindeübergreifend bzw. landkreisweit angenommen. Die Tei ...........
...weitere Informationen


Organisierte Nachbarschaftshilfe
Als Ergänzung zu dem AOVE-weiten Projekt „Alt werden zu Hause“ bauen die vier AOVE-Kommunen Freihung, Hirschau, Hahnbach und Poppenricht sowie die Gemeinde Ursensollen eine organsierte Nachbarschaftshilfe, gefördert über das Bayerische Staatministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen, als Ergänzung zu bestehenden Netzwerken auf. Als „soziale Feuerwehr vor Ort“ packt die Nachbarschaftshilfe flexibel und unbürokratisch dort an, wo dringend Hilfe benötigt wird. Nähere Informationen ...........
...weitere Informationen


Kommunale Energiekonzepte
Alternative Versorgungskonzepte gewinnen im Hinblick auf mögliche künftige Versorgungsengpässe immer mehr an Bedeutung. Um die Energieversorgung an die Entwicklung des Energiebedarfs und die Ansprüche der Verbraucher optimal anzupassen, lassen die AOVE-Kommunen - aufbauend auf das Integrierte Klimaschutzkonzept, das 2009 vorausschauend in Auftrag gegeben wurde - für jede Kommune einen Energienutzungsplan ausarbeiten. Die Konzepte werden über das Amt für Ländliche Entwicklung gefördert.

...........
...weitere Informationen


Umsetzung Klimaschutzkonzept
Weitere Informationen

Ein umfangreiches Aufgabengebiet umfasst die Arbeit des seit 1.4.2012 eingesetzten Klimaschutzmanagers, die über das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit gefördert wird. Schwerpunkte 2012 waren der Aufbau eines Energiemanagementsystems, die Einführung einer CO2-Bilanzierung, das Thema Straßenbeleuchtung (Umrüstung auf LED, Überprüfung von Wartungsmöglichkeiten), Unterstützung beim weiteren Ausbau der Wärmenetze sowie bei der Überprüfung von Projekten der AOVE-BürgerEne ...........
...weitere Informationen


Mittendrin leben und wohnen - Ortsinnenentwicklung in den AOVE-Kommunen
Weitere Informationen

Ziel des Projektes ist die Aufwertung der Ortskerne und die Stärkung der innerörtlichen Funktionen (Wirtschaft, Ökologie, Kultur, Arbeit, Wohnen) sowie die Bewältigung der Leerstände in Fläche und Bestand (landwirtschaftliche Gebäude, Privathäuser, Gewerbebetriebe).
Die Ergebnisse des Projektes umfassen zwei Ebenen:

Öffentlich: Das Internetportal www.aove-leerstandsboerse.de ist die Plattform, die Interessenten und Anbieter leerstehender oder un-/untergenutzter Gebäude oder Fläche ...........
...weitere Informationen


Umsetzung Gewässerentwicklungsplanung
Aufbauend auf das interkommunale Gewässerentwicklungskonzept für Gewässer III. Ordnung, das 2011/2012 erstellt wurde, übernahm die AOVE-Geschäftsstelle federführend die Antragstellung der Förderanträge Gewässerunterhalt beim Bayerischen Umweltministerium. Projektträger der Umsetzungsmaßnahmen ist die Stadt Schnaittenbach, stellvertretend für alle AOVE-Kommunen. Bis 2014 werden nun Maßnahmen gefördert, die u. a. dazu dienen, die Ziele der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie zu erfüllen. ...........
...weitere Informationen


AOVE-BürgerEnergie eG
Weitere Informationen

Die AOVE-BürgerEnerige eG bündelt Interessen von Bürgern aus der Region, die vor Ort in Erneuerbare Energie investieren möchten. Eine Beteiligung an der Genossenschaft ist mit maximal 25 Anteilen à 2000 Euro möglich. Vorstand der Genossenschaft ist Bürgermeister Josef Reindl aus Schnaittenbach. Aufsichtsratsvorsitzeder ist Bürgermeister Franz Birkl aus Poppenricht. Erstes Projekt ist die Beteiligung an der Bürgerwind Schnaittenbach GmbH & Co. KG. Weitere Projekte sind in Vorbereitung. Eine Betei ...........
...weitere Informationen


Wohnanpassungsberatung
Mit Blick auf den demographischen Wandel ist die Sicherstellung einer möglichst selbstständigen Lebens- und Haushaltsführung älterer, pflegebedürftiger oder behinderter Menschen eine der zentralen gesundheits- und sozialpolitischen Herausforderungen unserer Gegenwart.
Mit dem 2007 von den neun AOVE-Kommunen gegründeten Projekt „Alt werden zu Hause“ konnte schon vielen Senioren geholfen werden, möglichst lange in ihrem gewohnten Umfeld wohnen zu bleiben.
Die Projektmitarbeiter stellen b ...........
...weitere Informationen


AOVE-Taschengeldbörse
Taschengeldbörse

Die AOVE-Taschengeldbörse: Hilfe für Senioren – Jobs für Jugendliche

Die Taschengeldbörse verbindet – Senioren, Familien und Berufstätige, die Hilfe bei kleinen Arbeiten benötigen, mit Jugendlichen, die Jobs suchen, um ihr Taschengeld aufzubessern.

So werden Brücken zwischen beiden Seiten gebaut. Wir möchten nicht einfach nur Jugendlichen eine Tätigkeit vermitteln, sondern ganz bewusst vor allem den Kontakt zwischen Alt und J ...........
...weitere Informationen


Interkommunale Gewässerentwicklungsplanung
Das Projekt hat das Ziel einer gemeindeübergreifenden Gewässerentwicklungsplanung zur Umsetzung von Maßnahmen für die ökologische Verbesserung und zum Hochwasserschutz der Gewässer III. Ordnung in der Region Obere Vils – Ehenbach. Dabei soll die Gewässerentwicklungsplanung als "roter Faden" dienen für die Umsetzung von Renaturierungsmaßnahmen, damit diese räumlich-konzeptionell in einem sinnvollen Gesamtrahmen stehen und eine koordinierte Umsetzung vom Unterhaltsmaßnahmen erfolgt. Die Gründung e ...........
...weitere Informationen


AOVE-BioEnergie eG
AOVE-BioEnergie eG

Die Anteilseigner der AOVE-BioEnergie eG sind die AOVE-Kommunen und die AOVE GmbH. Aufgabe der Gesellschaft sind die Planung, die Erstellung und der Betrieb von Anlagen zur regenerativen Energieerzeugung. Die Gesellschaft kann in allen Bereichen tätig werden, die einer umweltfreundlichen und nachhaltigen sowie innovativen Energieversorgung dienlich sind.

...........
...weitere Informationen


Alt werden zu Hause
Alt werden zu Hause

Ziel des Projektes ist es, dass alte und behinderte Menschen so lang wie möglich in ihrem gewohnten häuslichen Umfeld wohnen bleiben können. Im Rahmen des Projektes erfolgte 2007 die Einrichtung einer Koordinationsstelle mit fachlicher Betreuung und ehrenamtlicher Unterstützung. Aufgabenfelder: Ausbildung und Betreuung von ehrenamtlichen Alltagsbegleitern, Information und Beratung, Aufbau von Versorgungsnetzwerken für Betroffene, Durchführung von Veranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit. Seit Juni ...........
...weitere Informationen


Frauennetzwerk AOVE-Synergia – Frauen in der Wirtschaft
Weitere Informationen

Existenzgründerinnen, Geschäftsfrauen aus Wirtschaft und Landwirtschaft, Entscheiderinnen aus Politik und Behörden treffen sich regelmäßig, um ihre Erfahrungen auszutauschen, ihr Wissen weiterzugeben und sich gegenseitig zu unterstützen. Außerdem finden immer wieder Informationsveranstaltungen statt. Auf dem Programm stehen ebenfalls frauenspezifische Fortbildungen. Als Projektleiterin fungiert Monika Hebeisen. ...........
...weitere Informationen


Karpfenland Mittlere Oberpfalz
Das Karpfenland Mittlere Oberpfalz als Gebietskulisse des Europäischen Fischereifonds setzt sich aus dem Landkreis Schwandorf, den Amberg-Sulzbacher Kommunen Freihung, Freudenberg, Hahnbach, Hirschau und Schnaittenbach sowie den Chamer Gemeinden Stamsried, Pemfling und Pösing zusammen. Die Zielsetzungen des Förderprogramms sind der Ausbau der touristischen Bedeutung, die Vermarktung sowie der Umweltschutz durch den Erhalt der landschaftsprägenden Teichgebiete. Grundlage der Förderung ist die Ent ...........
...weitere Informationen


Nachhaltige Lebensräume für Kinder und Jugendliche schaffen
Im Rahmen des Projektes bauen wir in enger Zusammenarbeit mit der Kreisjugendpflege Amberg-Sulzbach moderne (flexible und mobile) Strukturen auf, die helfen, Kinder und Jugendliche auch außerhalb der klassischen Jugendarbeit zu erreichen und zu integrieren. Das Projekt startete im September 2010 mit einer Teilzeitstelle. Folgende Bereiche sollen dabei besonders einbezogen werden: Entwicklung von Strategien, die die Gemeinden befähigen, auf den Strukturwandel im Kinder- und Jugendbereich zu reagi ...........
...weitere Informationen


1|2|3|4Seite 1 von 4


CMS - Content Management System by Content-Master.de